Heißwasser-Fernwärmeleitungen im Haubenkanal-System
Heißwasser-Fernwärmeleitungen im Haubenkanal-System

Helmholtz Zentrum München Neuherberg
Fernwärme-Teilerschließung Nord-Ost

Bitte informieren Sie sich auch über unsere Expertise zu diesen Themen

Möchten Sie gerne mehr über uns erfahren?

Informieren Sie sich über unser Unternehmen, unsere Dienstleistungen und nehmen Sie gerne Kontakt mit uns auf.

Projektdaten

Planungs- und Ausführungszeitraum:1996 .. 1997
Projektgröße:insgesamt ca. 375.000 €
Auftraggeber: Staatliches Hochbauamt München II
Peter-Auzinger-Str. 10
81547 München

Ingenieurleistungen

Entwurfsplanung (HU-Bau), Vorbereitung der Vergabe, Mitwirkung bei der Vergabe sowie Ausführungsplanung und Objektüberwachung für einen zusätzlichen Fernwärmestrang Nord-Ost zur Erschließung geplanter neuer Institute im GSF-Forschungszentrum Neuherberg.
Anlaß ist die Errichtung einer Gasturbinenanlage in der bestehenden Heizzentrale zur Eigenstrom- und Wärmeerzeugung.

Kurzbeschreibung

Rohrleitungs- und Wärmedämmarbeiten für die geplante zusätzliche Fernwärmetrasse der "Teilerschließung Nord-Ost" der GSF mit gleitender Vorlauftemperatur. Ausgangspunkt der neuen Heißwassertrasse ist die im nördlichen Bereich der Liegenschaft befindliche Heizzentrale.

Die Fernwärmeleitung TENO ist hinsichtlich der Rohr- und Armaturenwerkstoffe sowie der Rohrstatik entsprechend des bestehenden Netzes auf folgende Betriebsparameter ausgelegt:

höchste Heißwassertemperatur:180°C
Betriebstemperatur:max. 155°C
Betriebsdruck:max. 13 bar Ü
Nenndruckstufe:PN 25


Schachtplan
Schachtplan

Die Fernwärmeleitung wird für eine Heißwassertemperatur von maximal 180°C ausgelegt. Der Dehnungsfaktor errechnet sich zu 2,34 mm/m. Die Kompensation erfolgt in Schachtbauwerken mit 2- bzw. 3- Gelenk Angular-Kompensatoren. Diese Kompensationsart ist im Gegensatz zur Axialkompensation nahezu betriebsdruckunabhängig und spannungsarm. Zur Optimierung der Dehnungspunkte wird das Leitungssystem mit ca. 50% Vorspannung konzipiert. Anbindeleitungen werden mit Metallschlauchkompensatoren ausgerüstet, um die Dehnung der Hauptleitung unbeschadet zu gewährleisten.


Heißwasser-Fernwärmeleitungen im Haubenkanal-System
Heißwasser-Fernwärmeleitungen im Haubenkanal-System

Die gesamte Fernheiztrasse wird in einem bauseitigen Beton-Heizkanal (nicht begehbar) mit Betonabdeckungen verlegt. Aufgrund der größeren Verlegetiefe und des Schutzes vor drückendem Wasser werden teilweise Heizkanalkästen in U-Profilform mit Deckel verwendet.

RohrdimensionHaubenkanal-LängeRohrlänge
DN 200ca. 176 m (U-Profil)ca. 352 m
DN 200ca. 404 m (Haubenprofil)ca. 816 m
DN 125ca. 90 m (Haubenprofil)ca. 180 m
DN 80ca. 60 m (Haubenprofil)ca. 120 m
ca. 1.468 m


Ingenieur,Planer,Fachplaner,Planung,Planungsbüro,Berater,Beratung,Consulting,Gutachten,Gutachter,Begutachtung,Technische Gebäudeausrüstung,TGA,Gebäudetechnik,Haustechnik,Anlagentechnik