Heißwasser-Fernwärmeleitungen im Haubenkanal-System
Heißwasser-Fernwärmeleitungen im Haubenkanal-System

Helmholtz Center Munich Neuherberg
Partial district heating coverage north-east

You may also get informed about our experience with

Would you like to get to know more about us?

Please have a look at our company profile, our services and feel free to get in contact with us.

Projektdaten

Planungs- und Ausführungszeitraum:1996 .. 1997
Projektgröße:insgesamt ca. 375.000 €
Auftraggeber: Staatliches Hochbauamt München II
Peter-Auzinger-Str. 10
81547 München

Ingenieurleistungen

Entwurfsplanung (HU-Bau), Vorbereitung der Vergabe, Mitwirkung bei der Vergabe sowie Ausführungsplanung und Objektüberwachung für einen zusätzlichen Fernwärmestrang Nord-Ost zur Erschließung geplanter neuer Institute im GSF-Forschungszentrum Neuherberg.
Anlaß ist die Errichtung einer Gasturbinenanlage in der bestehenden Heizzentrale zur Eigenstrom- und Wärmeerzeugung.

Kurzbeschreibung

Rohrleitungs- und Wärmedämmarbeiten für die geplante zusätzliche Fernwärmetrasse der "Teilerschließung Nord-Ost" der GSF mit gleitender Vorlauftemperatur. Ausgangspunkt der neuen Heißwassertrasse ist die im nördlichen Bereich der Liegenschaft befindliche Heizzentrale.

Die Fernwärmeleitung TENO ist hinsichtlich der Rohr- und Armaturenwerkstoffe sowie der Rohrstatik entsprechend des bestehenden Netzes auf folgende Betriebsparameter ausgelegt:

höchste Heißwassertemperatur:180°C
Betriebstemperatur:max. 155°C
Betriebsdruck:max. 13 bar Ü
Nenndruckstufe:PN 25


Schachtplan
Schachtplan

Die Fernwärmeleitung wird für eine Heißwassertemperatur von maximal 180°C ausgelegt. Der Dehnungsfaktor errechnet sich zu 2,34 mm/m. Die Kompensation erfolgt in Schachtbauwerken mit 2- bzw. 3- Gelenk Angular-Kompensatoren. Diese Kompensationsart ist im Gegensatz zur Axialkompensation nahezu betriebsdruckunabhängig und spannungsarm. Zur Optimierung der Dehnungspunkte wird das Leitungssystem mit ca. 50% Vorspannung konzipiert. Anbindeleitungen werden mit Metallschlauchkompensatoren ausgerüstet, um die Dehnung der Hauptleitung unbeschadet zu gewährleisten.


Heißwasser-Fernwärmeleitungen im Haubenkanal-System
Heißwasser-Fernwärmeleitungen im Haubenkanal-System

Die gesamte Fernheiztrasse wird in einem bauseitigen Beton-Heizkanal (nicht begehbar) mit Betonabdeckungen verlegt. Aufgrund der größeren Verlegetiefe und des Schutzes vor drückendem Wasser werden teilweise Heizkanalkästen in U-Profilform mit Deckel verwendet.

RohrdimensionHaubenkanal-LängeRohrlänge
DN 200ca. 176 m (U-Profil)ca. 352 m
DN 200ca. 404 m (Haubenprofil)ca. 816 m
DN 125ca. 90 m (Haubenprofil)ca. 180 m
DN 80ca. 60 m (Haubenprofil)ca. 120 m
ca. 1.468 m


engineer,planning,consulting,supply engineering,building facility,building facilities,industrial engineering