Projekte - Flughafen München Franz Josef Strauß - Hydraulische Einbindung einer Single Effect Double Lift (SEDL) Absorptionskältemaschine in die Versorgungszentrale des Flughafens - Rögelein Ingenieurgesellschaft mbH
 
 
Single Effect Double Lift (SEDL) Absorptionskältemaschine
Single Effect Double Lift (SEDL) Absorptionskältemaschine

Flughafen München Franz Josef Strauß
Hydraulische Einbindung einer Single Effect Double Lift (SEDL) Absorptionskältemaschine in die Versorgungszentrale des Flughafens

Bitte informieren Sie sich auch über unsere Expertise zu diesen Themen

Möchten Sie gerne mehr über uns erfahren?

Informieren Sie sich über unser Unternehmen, unsere Dienstleistungen und nehmen Sie gerne Kontakt mit uns auf.

Projektierungs- und
Ausführungszeitraum:
1996..1997
Auftraggeber: Entropie GmbH
Haager Straße 2
85435 Erding

Ingenieurleistungen

Montageplanung für hydraulische Einbindung
Montageplanung für hydraulische Einbindung
Montageplanung für hydraulische Einbindung
Montageplanung für hydraulische Einbindung

Montageplanung für die hydraulische Einbindung der Single Effect Double Lift (SEDL) Niedertemperatur-Absorptionskältemaschine (NAKM) in das Heiß-, Kühl- und Kaltwassernetz des Flughafen München sowie Aufstellung der Leistungsverzeichnisse für Rohrleitungsbau und Dämmarbeiten.



Kurzbeschreibung

Verrohrung
Verrohrung
Verrohrung
Verrohrung

Die NAKM bezieht ihre Antriebsenergie aus dem Kraft-Wärme-Kopplungsprozeß der BHKW-Anlage des Flughafen München.
Das Hauptmerkmal dieser innovativen Absorptionskältemaschine, welche eigens für den Flughafen München von der Firma Entropie GmbH konzipiert wurde, ist die Ausnutzung des Antriebsmediums Heißwasser bis auf eine für die Motorkühlung geeignete Rücklauftemperatur von 60°C..65°C.
Die Einbindung in die bestehenden Versorgungssysteme erfolgte unter Berücksichtigung der komplexen hydraulischen Verhältnisse.


Technische Daten

Vereinfachtes Prinzipschaltbild der Heißwasseranlage des Flughafen München
Vereinfachtes Prinzipschaltbild der Heißwasseranlage des Flughafen München
Kälteleistung:2.500 kW (max. 3.000 kW)
Kaltwassereintritt:14°C
Kaltwasseraustritt:6°C
Massenstrom Kaltwasser:max. 325 t/h
Generatorleistung:ca. 3.700 kW
Heißwassereintritt:max. 130°C
Heißwasseraustritt:60°C..65°C
Massenstrom Heißwasser:max. 115 t/h
Kondensatorleistung:ca. 6.700 kW
Kühlwassereintritt:27°C
Kühlwasseraustritt:35°C
Massenstrom Kühlwassermax. 720 t/h

Ingenieur,Planer,Fachplaner,Planung,Planungsbüro,Berater,Beratung,Consulting,Gutachten,Gutachter,Begutachtung,Technische Gebäudeausrüstung,TGA,Gebäudetechnik,Haustechnik,Anlagentechnik